Warum Aurora?


Wir Auroren sind sehr vielfältig. Man trifft uns in der Bibliothek, am Berg, Feste feiernd, im Fitnesscenter oder auch im Labor an.

Durch die unterschiedlichen Aktivitäten und Aufgaben in unserer Verbindung wird jedes Mitglied in seiner Teamfähigkeit gestärkt und kann bereits während des Studiums wichtige Erfahrung im Bereich Organisation, Rhetorik etc. sammeln. Diese erlernten Fähigkeiten sind im späteren Berufsleben von großem Nutzen.

Letztlich gibt es in so gut wie jeder Lebenslage eine Bundesschwester, die man ansprechen kann, ob man nun juristische Auskunft oder einen ärztlichen Rat benötigt oder eben nur jemanden sucht, mit dem man in der Freizeit etwas unternehmen kann.

 

Erfahre was unsere Mitglieder dazu bewegt hat Teil Auroras zu werden:

 

Lisa Neurauter:

Gerade am Beginn des Studiums bekommt man so viele neue Eindrücke mit, dass man sich im ersten Moment wie verloren fühlt. Genau dann trat Aurora in mein Leben. Der Zusammenhalt und der gegenseitige Respekt der einzelnen Mitglieder zueinander haben mich sofort überzeugt und begeistert. Dass man einfach so eine wildfremde Studentin zum Weihnachtsessen einladet und bis in die frühen Morgenstunden mit, von den Mitgliedern selbst zubereitetem Essen und Getränken versorgt wird, ist für die Damen der Aurora selbstverständlich. Aurora ist eine wichtige Stütze in meinem Leben, die einen guten Ausgleich zum Unistress bietet. Die Erfahrungen, die ich dort gemacht habe, werde ich nie vergessen. Nie vergessen werde ich auch die Freundschaften, die ich knüpfen konnte und ich hoffe, dass dieses Band der Freundschaft und des Zusammenhalts ein Leben lang halten wird.

 

Tamara Kohler:

Was mich an Aurora begeistert, ist die bedingungslose Hilfsbereitschaft und Herzlichkeit. Egal, ob man eine sehr spontane Hilfe beim Transport einer Waschmaschine von einem Ende der Stadt zum anderen benötigt, oder Vorbereitungshilfe für eine Klausur. Man findet stets jemanden, der einem gerne hilft. Auch wenn man einen schlechten Tag, Probleme in der Familie oder in der Arbeit hatte, stehen einem immer offene Ohren und aufbauende Worte bereit.Die harte Arbeit während des Semesters, – dazu zählen unter anderem das Planen und Helfen bei verschiedenen externen und internen Veranstaltungen, erfordern viel Engagement. Jedoch fördert das enge Zusammenarbeiten auch die Freundschaft der Mitglieder untereinander.

 

Tamara Sander:

Ein Studienkollege hatte mich auf eine Verbindungsparty eingeladen. Trotz Vorurteilen bin ich hingegangen und konnte schnell  meine schlechte Meinung über Verbindungen ändern, denn selten wurde ich so nett aufgenommen wie dort, und ich musste erkennen, dass es sich nicht um einen Ort voller rechter, steifer Extremalkoholiker handelt. Seit meinem Eintritt in die Aurora ist kein Tag in Innsbruck mehr langweilig, außer ich will es so. Heute kann ich sagen, dass ich zwei Familien  habe, meine eigene und meine Bundesschwestern in Innsbruck und in der ganzen Welt verteilt.

 

Elena Prisse:

Erst durch das Studium bin ich von Kärnten nach Innsbruck gekommen und habe vorher auch niemanden hier gekannt. Das Pharmaziestudium ist für mich sehr zeitintensiv und mit meinen Studienkollegen haben wir am Abend nur über Prüfungen, Professoren und den Stoff geredet – wenn wir überhaupt mal ausgegangen sind.
Von meinem Vater kannte ich bereits die Vorteile einer Verbindung und ich wollte Freunde finden, mit denen ich immer Spaß haben kann und die mich immer unterstützen. Das habe ich bei  Aurora nun gefunden. Hier kann ich endlich mal abschalten und bekomme dennoch Hilfe und Motivation für das Studium. Meinen Beitritt habe ich nie bereut und ich freue mich schon auf meine nächsten Jahre mit der Verbindung.

 

Lisa Militerno:

Warum Aurora? Auf diese Frage würden mir unzählige Antworten einfallen, die sich aber vielleicht zu einem Wort zusammenfassen lassen: Familie! Aurora ist für mich Familie. Bei meinem ersten Treffen, wurde ich so herzlich empfangen und hatte so großen Spaß mit den Mädels, dass ich sofort wusste, dass ich diese wunderbaren Menschen gerne öfter um mich haben möchte. Das Gefühl, das mir Aurora vermittelt ist einzigartig: Wir gehören alle zu einer großen Familie – wir unterstützen, respektieren und helfen uns gegenseitig und der Spaß kommt dabei auch nie zu kurz! Egal ob beim Lernen, Feiern gehen, Sport treiben oder zusammen Kochen, wenn man bei Aurora ist, ist man nie mehr alleine. Ich bin jeden Tag froh und stolz darüber, zu so einer schönen Gemeinschaft dazuzugehören.